„Zu viel Eiweiß schädigt die Nieren!“

Die körpereigenen Eiweiße unterliegen einem ständigen Auf- und Abbau. Deshalb ist eine kontinuierliche Eiweißzufuhr nötig um diese Vorgänge im Gleichgewicht zu halten. Beim Abbau von Eiweißen entsteht Harnstoff, welcher über die Nieren ausgeschieden werden muss. Demzufolge ist eine erhöhte Eiweißzufuhr auch mit einer erhöhten Ausscheidung an Harnstoff verbunden. Dies führt nicht zu einer Schädigung der Nieren. Vorausgesetzt ist natürlich, dass ausreichend getrunken wird, um die harnpflichtigen Substanzen gut ausscheiden zu können. Im Falle von Nierenerkrankungen sollte von einer erhöhten Eiweißzufuhr abgesehen werden.