Blumenkohl-Kasseler Burger

  • 500 g Blumenkohl
  • Salz, Pfeffer und Chili
  • Rosmarin, Basilikum und Schnittlauch (fein gehackt)
  • 2 Eiklar
  • 100 g Kasseler in dünnen Scheiben
  • 1 Tomate
  • 1 Handvoll Feldsalat

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Blumenkohl in Salzwasser weich kochen, abgießen, gut abtropfen lassen, ggf. ausdrücken. Im Mixer zu einer homogenen Masse pürieren, mit Pfeffer und Chili kräftig abschmecken und mit den fein gehackten Kräutern vermischen. Mit den beiden Eiklar zu einer cremigen Masse verrühren und dann etwa handtellergroße Fladen auf eine Dauerbackfolie setzen. Auf Backpapier funktioniert das nicht so gut, da bleibt die Feuchtigkeit unten stehen und der Blumenkohl bleibt matschig.

Bei 160 Grad auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten „backen“, dann abkühlen lassen und vorsichtig mit einem breiten Messer oder einem Pfannenwender von der Folie lösen. Das Kasseler in dünne Scheiben schneiden und ggf. kurz in der Pfanne anbraten. Die Tomate waschen und in dünne Scheiben schneiden, den Feldsalat ebenfalls waschen und putzen. Aus allem nach Lust und Laune einen Burger bauen. Die Burger können natürlich auch noch mit Gurke und Zwiebel ergänzt werden.

Nährwerte:
Kcal: 292
Fett: 4,5 g
Kohlenhydrate: 13,9 g
Protein: 41,9 g